Zweiter Anlauf zum EKKo II

-Mit der Vorlage eines genehmigungsfähigen Haushaltes durch die Stadtverwaltung Chemnitz hätten wir uns ein EKKo II ersparen können. Das ist die Grundhaltung der CDU-Ratsfraktion.-

René Mann
René Mann

Unabhängig davon haben wir uns in den letzten Wochen, seit Ausreichung der Vorlage, intensiv mit den einzelnen Vorschlägen der Stadtverwaltung beschäftigt und sehen nach wie vor erheblichen Nachbesserungsbedarf. Daher ist die heutige Entscheidung der Oberbürgermeisterin nur logische Konsequenz.

 

„Eine dauerhaft handlungsfähige Stadt werden wir aber sowieso nur durch tief greifende Anpassungen der Verwaltungsstrukturen erreichen.", sagte Fraktions-Vize Tino Fritzsche. „Und um diesem Ziel näher zu kommen, hat meine Fraktion im Rahmen eines Antrages die Verwaltung aufgefordert, ein zeitgemäßes Verwaltungs- und Strukturkonzept zu erarbeiten."

 

„Ohne eine breite Zustimmung zum Beschlussantrag der CDU ist aus unserer Sicht eine weitere Befassung mit immer wieder neuen EKKo-Maßnahmen auf Dauer untragbar", ergänzte dazu Stadträtin und Landtagsabgeordnete Ines Saborowski-Richter.

 

CDU-Fraktionsgeschäftsführer

René Mann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Sie wollen auch

Mitglied bei der CDU Chemnitz werden!

Werden Sie Mitglied!

Termine

Neues von der CDU Sachsen

Christlich Demokratische Union Deutschlands

Tauber: Briefwahlanteil steigt weiter (Mo, 14 Aug 2017)
>> mehr lesen

Bau der Berliner Mauer zerriss Familien und Freundschaften (Fr, 11 Aug 2017)
>> mehr lesen

Tauber: Wir konzentrieren uns auf unsere Themen und Stärken (Mo, 07 Aug 2017)
>> mehr lesen

Plakate zur Bundestagswahl (Mo, 07 Aug 2017)
>> mehr lesen

Rekordbeschäftigung in Deutschland (Do, 03 Aug 2017)
>> mehr lesen

Counter

Prospekte Online